1984 (2016)

>> scenography

Man könnte meinen, George Orwell habe mit seinem Roman 1984 die Lebenswirklichkeit des digitalen Zeitalters vorhergesehen: immer online, immer erreichbar, immer die Kamera in Aktion. Doch etwas ist anders als in Orwells Dystopie. Denn nicht Tristesse, Gewalt und Gleichförmigkeit bestimmen das Dasein. Das Leben in westlichen Gesellschaften des 21. Jahrhunderts ist gesund, bunt, flirrend, schnell. Alles ist möglich, alles erhältlich, alles öffentlich. War es nicht das, was Freiheit ausmacht? Man hat doch nichts zu verbergen. Oder? Björn Gabriels #1984 ist ein multimedialer Parcours für gläserne Bürger. Theater – wie es sich für das digitale Zeitalter gehört – nach dem Hashtag-Prinzip: schlagwort- und schlaglichtartig, assoziativ, rauschhaft, überbordend.

Credits

Inszenierung: Björn Gabriel // Szenografie: Jasper Diekamp // Kostüme und
Video: Anna Marienfeld // Dramaturgie: Wiebke Melle // Besetzung: Martin Hohner, Corinna Mühle, Markus Ransmayr, Markus Subramaniam // Fotos: Jasper Diekamp

Shows

Landestheater Linz