the origin and the end of everything (2014)


Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_where() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_groupby() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_fields() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_where() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_groupby() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_fields() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query() expected to be a reference, value given in /home/www/jasperdiekamp/wp-includes/plugin.php on line 291

>> szenographie / lichtdesign

Der letzte Teil der „Umbrüche“ – Trilogie!
Nach “AMNESIE NATIONAL” (2012) und “Die 70er//80er-Show” (2013) landen c.t.201 auf ihrer dreijährigen Suche nach der kollektiven deutschen Identität in den 90er und 00er Jahren (und das Beste von heute!) und damit am Ursprung und Ende des Ganzen. In seiner letzten Inszenierung für c.t.201 macht Tim Mrosek, zuletzt mit Manuel Moser als Duo “Ironie&Praxis” zu Showmastergnaden gelangt (“Zwei Entertainer mit Kultpotential”, Kölner Stadtanzeiger), Schluss mit lustig: Gemeinsam stürzen sie sich kopfüber in die metaphysische Obdachlosigkeit. Mit freundlicher Unterstützung von Mark Lombardi und introducing the Hipstermetzger wühlen sie sich durch den Müll der Zeitgenossenschaft und zeigen, wer wen womit wovon ablenkt. Der größte Trick des Teufels war, die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn nicht? Wir wissen, wo der Penner wohnt! (Text: c.t.201)

Credits

Konzept und Inszenierung: Tim Mrosek
mit und von: Manuel Moser
Dramaturgie: Katja Winke
Szenografie und Lichtgestaltung: Jasper Diekamp
Choreografie: Evi Amon
Produktionsassistenz: Jasmin Reisdorf
Fotografie: Ingo Solms
Eine Koproduktion von c.t.201 und studiobühneköln,, im Rahmen von “Umbrüche”
Gefördert durch:
Das Kulturamt der Stadt Köln und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Shows

studiobühneköln (2014/2015)